Dein Kulturreisejournal

Andalusien

Andalusien: Die Route der weißen Dörfer
Andalusien: Die Route der weißen Dörfer

Andalusien: Die Route der weißen Dörfer

Andalusien, die südlichste auf dem Festland gelegene Region Spaniens, ist bekannt für seine Ruta de los Pueblos Blancos – die Straße der weißen Dörfer. Die Dörfer liegen abseits des Massentourismus, in der kargen und naturbelassenen Landschaft des Hinterlandes. Mehrere Landstraßen führen durch die Naturlandschaften zu den Siedlungen und Kleinstädten.

Die Alhambra in Granada
Die Alhambra in Granada

Die Alhambra in Granada

Die im maurischen Stil gehaltene Stadtburg auf einem Hügel von Granada ist ein Relikt der 250 Jahre andauernden islamischen Herrschaft in Spanien von 1238-1492. Der Palast gilt als Höhepunkt der islamischen Architektur auf europäischem Boden und ist ein Muss für jeden Andalusienbesucher. Die großflächige Befestigungsanlage ist in ihrer Konzeption typisch für das Mittelalter.

Andalusien: Granada
Andalusien: Granada

Andalusien: Granada

Federico García Lorca, Maler, Komponist sowie einer der bedeutendsten spanischen Autoren des 20. Jahrhunderts. In Granada wird ihm zu Ehren das Lorca-Zentrum in unmittelbarer Nähe zur Kathedrale eröffnet. Ein Kulturzentrum, das sich ausschließlich mit seinem Leben und seinen Werken beschäftigt.

Die weiße Stadt Ronda
Die weiße Stadt Ronda

Die weiße Stadt Ronda

„Die Ortschaft – phantastisch und überaus großartig“. So beschrieb schon Rainer Maria Rilke Anfang des 20. Jahrhunderts die Stadt Ronda. Inmitten einer rauen, fast unwirklichen Berglandschaft befindet sich am Rande einer bis zu 100 Meter tiefen Schlucht die andalusische Stadt. Drei Brücken führen über den Abgrund, welcher Ronda in zwei Teile trennt.

Feria de Abril in Sevilla
Feria de Abril in Sevilla

Feria de Abril in Sevilla

Sevilla ist eine einzigartige Stadt in Andalusien und zählt sicherlich zu den beliebtesten Städten für Spanien-Touristen. Sie gilt als kulturelles Zentrum und ist die Wiege vieler berühmter Persönlichkeiten. So brach nicht nur Kolumbus auf seine Reise in die Neue Welt von hier aus auf, sondern sie war auch Heimatort von Antonio Machado oder Luis de Cernuda, bedeutende spanische Dichter.

Madinat Al-Zahra
Madinat Al-Zahra

Madinat Al-Zahra

2009 wurde in der Provinz Cordoba das neue Museum und Kulturzentrum des Archäologischen Komplexes Madinat al-Zahra eingeweiht. Die ehemalige Palaststadt Madinat al-Zahra wurde ursprünglich von Kalif Abd ar-Rahman III. als Hauptstadt einer neuen Provinz des Kalifats Córdoba geplant. Der Kalif machte sein Herrschaftsgebiet zu einem der reichsten des Abendlandes.