Dein Kulturreisejournal

Architektur

Jugendstil in Prag
Jugendstil in Prag

Jugendstil in Prag

Praha Hlavni nadrazi –­ Prag Hauptbahnhof. Bereits bei der Ankunft wird man freundlich mit Klängen aus Smetanas Zyklus „Mein Vaterland“ begrüßt. Kein wie sonst üblicher Gong bei Durchsagen, sondern ein weicher Harfenklang mit böhmischer Melodie informiert die Gäste über alle wichtigen Daten, die ein Reisender wissen muss oder möchte. Auch optisch ist dieser 1901-1909 erbaute Bahnhof etwas ganz Besonderes, denn er empfängt seine Besucher mit einem Jugendstil eigener tschechischer Prägung und bietet sich als Auftakt zum Kennenlernen von zwei besonderen und nahezu zeitgleichen kunstgeschichtlichen Stilrichtungen in der Stadt an der Moldau an.

Architektur in Basel
Architektur in Basel

Architektur in Basel

Außergewöhnliche Architektur und die Stadt Basel gehörten schon immer eng zusammen. Spannungsreich stehen sich klassische Gebäude und moderne Bauten gegenüber und bilden ein reichhaltiges wie abwechslungsreiches Spektrum an Architektur. Gerade die Fülle an hochkarätiger Gegenwartsarchitektur macht die Stadt zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Charles Rennie Mackintosh
Charles Rennie Mackintosh

Charles Rennie Mackintosh

Der schottische Architekt, Designer und Maler Charles Rennie Mackintosh (1868-1928) gilt als einer der führenden Persönlichkeiten der Art Nouveau-Bewegung und als einer der bedeutsamsten Talente des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Er leistete einen wichtigen Beitrag zum europäischen Jugendstil.

Madrid im Wandel
Madrid im Wandel

Madrid im Wandel

Spaniens Hauptstadt ist im Begriff, ihrem Stadtbild ein neues Gesicht zu geben. Die Ufer des Flusses Manzanares im Westen der Metropole werden umgestaltet und die Grünflächen mit Parks und Boulevards erweitert. Der Fluss, der bislang kaum in dem Bewusstsein von Bewohnern und Besuchern vorhanden war, soll so wieder in den Vordergrund gerückt werden.

Internationaler Konzern mit internationaler Kunst
Internationaler Konzern mit internationaler Kunst

Internationaler Konzern mit internationaler Kunst

Schon von Weitem sind die Zwillingstürme der Deutschen Bank zu erkennen. Die spiegelnden Fassaden recken sich eindrucksvoll in die Höhe. Doch nicht nur von außen, auch von innen bietet das Hochhaus außergewöhnliche Perspektiven. Die Türme beherbergen eine beindruckende Kunstsammlung auf 60 Etagen.