Dein Kulturreisejournal

Ruinen

Traumwelt aus Tuffstein
Traumwelt aus Tuffstein

Traumwelt aus Tuffstein

Wie stumme Zeugen der Geschichte ragen die bizarren Steinmonumente in den Himmel. Merkwürdige, kegelförmige Felsgebilde vulkanischen Ursprungs sind zu einer gigantischen weißen Masse erstarrt. Kappadokien – ein Märchenland aus Stein – schön, atemberaubend und mystisch zugleich. Lava, Wasser und Wind haben in diesem Teil der Türkei eine Felsen- und Höhlenlandschaft geschaffen, die weltweit einmalig ist.

Hadrian’s Wall
Hadrian’s Wall

Hadrian’s Wall

Nahe der heutigen Grenze zwischen Schottland und England endete früher das Römische Reich. Um sich vor feindlichen Angriffen zu schützen, errichteten die Römer eine Befestigungsanlage: den Hadrian’s Wall. Die Befestigungsanlagen stehen zum Teil noch heute. Ein Fernwanderweg führt an ihnen entlang.

Nationalpark Krka in Kroatien
Nationalpark Krka in Kroatien

Nationalpark Krka in Kroatien

Der Fluss Krka schlängelt sich durch canyonartige Schluchten – begleitet vom Rauschen der Wasserfälle und Bäche. Diese spannende Entdeckungsreise kann man mit allen Sinnen wahrnehmen. Der Nationalpark Krka besticht insbesondere durch seine sieben großen eindrucksvollen und seine Dutzend kleinen Wasserfälle des gleichnamigen Flusses.

Die Ruinen von Sidschilmasa
Die Ruinen von Sidschilmasa

Die Ruinen von Sidschilmasa

Langsam bröckelnde Mauerstücke ragen noch aus dem Sand, den Rest hat der Wüstenwind bereits verweht. Von der einstigen Pracht der im Mittelalter florierenden Oasenstadt Sidschilmasa am Rand der Sahara ist heute nicht mehr viel übrig. Dabei war der Ort früher eines der wichtigsten Handelszentren im Maghreb.

Madinat Al-Zahra
Madinat Al-Zahra

Madinat Al-Zahra

2009 wurde in der Provinz Cordoba das neue Museum und Kulturzentrum des Archäologischen Komplexes Madinat al-Zahra eingeweiht. Die ehemalige Palaststadt Madinat al-Zahra wurde ursprünglich von Kalif Abd ar-Rahman III. als Hauptstadt einer neuen Provinz des Kalifats Córdoba geplant. Der Kalif machte sein Herrschaftsgebiet zu einem der reichsten des Abendlandes.

Das historische Halikarnassus
Das historische Halikarnassus

Das historische Halikarnassus

Der Badeort Bodrum in der Türkei beherbergte einst eines der Sieben Weltwunder der Antike: das Mausuleum oder das Grabmal des persischen Herrschers Mausolos. Davon blieb nur wenig übrig. Heutzutage lohnt sich daher vor allem ein Besuch im Museum für Unterwasserarchäologie. Denn nicht nur an Land, auch auf dem Meeresboden rund um Bodrum lagern Schätze aus vergangenen Tagen.

Die Ruinen von Glendalough
Die Ruinen von Glendalough

Die Ruinen von Glendalough

Einst schliffen Eis, Gletscher und Witterung die Gipfel der Wicklow Mountains zu sanften Kuppen. Heute bedeckt eine dünne Grasnarbe die Granitfelsen. Nicht einmal tausend Meter hoch begegnen die Berge dem Wanderer wirsch und unwirtlich. Allzu oft peitschen Wind und Wetter über die Hügel hinweg. Dann hüllen die niedrig treibenden Wolken die ganze Szenerie in einen dichten Nebel.

Knossos auf Kreta
Knossos auf Kreta

Knossos auf Kreta

Vor über 4.000 Jahren, als die Menschen in Mitteleuropa noch „auf den Bäumen hockten“, entwickelte sich im östlichen Mittelmeer die minoische Hochkultur. Über viele Jahrtausende blieben von dieser Kultur nur Legenden – bis auf Kreta die Ruinen von Knossos entdeckt wurden.